Dietmar Grieser

Foto EW 2016

Prof. Dietmar Grieser wurde 1934 in Hannover geboren und lebt seit 1957 in Wien.

Der Literaturdetektiv, der dem PEN-Club angehört, hat sich mit seinen Bestsellern, welche in mehrere Sprachen übersetzt und etliche davon auch fürs Fernsehen verfilmt wurden, einen Namen gemacht.



alle lieferbaren Bücher


Was bleibt, ist die Liebe

von Dietmar Grieser - Almathea Verlag 2018 - 272 Seiten

 Mutterliebe und Partnerliebe, Eigenliebe, Hassliebe und »verbotene« Liebe – an prominenten Beispielen geht Spurensucher Dietmar Grieser der Frage nach: Was macht die Liebe aus? Was können wir aus dem Beziehungsglück, aber auch aus Beziehungskonflikten von anderen lernen? Der 16-jährige Beethoven verliert mit dem Tod der Mutter seine beste Freundin; Thronfolger Franz Ferdinand bietet in puncto Brautwahl sogar dem Kaiser die Stirn; und was hat die Entstehung des US-Kultfilms »Casablanca« mit einer mysteriösen Hochzeitsreise ins Wien von 1938 zu tun? »Massenmörderin« Agatha Christie lernen wir als hingebungsvolle Gattin, Erich Kästner als verzärteltes Muttersöhnchen kennen. Wer sich für komplizierte Partnerschaften interessiert, kommt an Franz Kafka und Bertolt Brecht, Benjamin Britten und Richard Gerstl nicht vorbei. Und kann das Zusammenleben mit einem geliebten Haustier das menschliche Miteinander ersetzen?

25,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Schön ist die Welt

von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag 2017 - gebunden 268 Seiten

Der prachtvolle römische Palazzo, in dem Puccini seine Tosca zur Mörderin werden lässt, beherbergt heute die französische Botschaft; Gustav Mahlers Elternhaus, in dem der Sechsjährige seine ersten Noten
aufs Papier kritzelt, steht im südböhmischen Iglau; nur der Tempel, der der »Göttin« Maria Callas am Ufer des Gardasees zugedacht war, wartet noch immer auf seinen Bau. Ungezählt sind sie und über die ganze Welt verstreut: die Schauplätze der Musik. Weltenbummler Dietmar Grieser ist ihnen nachgereist, um ihren Genius loci aufzuspüren. 
Wo spielt Verdis Oper »Maskenball«, wo die Lehár-Operette »Schön ist die Welt«? Wie wurde Wien zur Welthauptstadt der Musik? Der Autor fährt mit dem Opernbus nach Pressburg und Brünn, in Nagasaki lauscht er der Geschichte der originalen »Butterfly«. Er übt mit Elvis Presley »Muss i denn ...« und sucht unter 250 Damen die echte Lili Marleen. Der neue Grieser: eine Reise zu bekannten und unbekannten Musik-Schauplätzen – und ein großes Lesevergnügen.

25,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Geliebtes Geschöpf

Tiere, die Geschichten machten - von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag 2016 - gebunden 272 Seiten

Tierische Kultfiguren aus Geschichte und Literatur, Musik und Film - Jeder will heute prominent sein. Wichtigtuer erschleichen sich klangvolle Titel, rittern um einen Eintrag im Who is Who. Das ist eines der vielen Dinge, die den Menschen vom Tier unterscheiden. Dabei wimmelt es auch dort von Exemplaren, die es zu etwas "gebracht" haben: zu einem Namen, zu Ruhm, vielleicht gar zu literarischer Verewigung. Ihnen ist Dietmar Griesers jüngste Spurensuche gewidmet: der Chow-Chow-Hündin Jofie, die Sigmund Freud als "Ordinationshilfe" gedient, den Schmetterlingen, denen "Lolita"-Autor Vladimir Nabokov sein Leben lang nachgejagt, den Möpsen, die Loriot zur Kultfigur erhoben, oder den Boxerhunden, denen Bruno Kreisky gehuldigt hat.

25,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Wege die man nicht vergißt

Entdeckungen und Erinnerungen .   von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag 2015 - gebunden 280 Seiten m. zahlr. Abb.

Hier die 4,5 Kilometer lange PraterHauptallee, dort die nur zwei Hausnummern zählende Fahnengasse, die Österreich um ein Haar in einen Krieg gestürzt hätte: Dietmar Grieser lädt ein zu einer fesselnden Revue der berühmten, aber auch zahlreicher erst von ihm entdeckten Routen. Er führt uns über die "Via Sacra" der MariazellPilger bis zum legendären "FWeg ", der Franz Werfel und anderen NSverfolgten Künstlern das Leben gerettet hat. Wir lustwandeln auf der Kaiserpromenade von Gastein und begleiten Mozart auf der Reise nach Prag, Veza Canetti auf dem Weg durch die "Gelbe Straße" und den Autor selbst zu den Tummelplätzen seiner eigenen Kindheit und Jugend. Die Kontroversen um spektakuläre Straßenumbenennungen fehlen ebensowenig wie Exkurse in die Welt der Briefträger, der Schnorrer und Hausierer. Fernziele wie "Endstation Sehnsucht", Fellinis "La Strada" und die Drehorte populärer Fernsehstraßen runden Griesers Lokalaugenscheine global ab.

24,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Landpartie

Begegnungen, Erlebnisse und Entdeckungen in Österreich .   Amalthea Verlag  2013 .   gebunden 240 Seiten   m. zahlr. Abb

In den 56 Jahren, die Dietmar Grieser nun in Österreich lebt, ist er viel herumgekommen - auf seine Weise: auf Landpartien, im Urlaub, zu Recherchen, als Vortragsreisender. Gut gelaunt berichtet er von den schönsten, berührendsten und vergnüglichsten Erlebnissen in seiner Wahlheimat: von Begegnungen mit Dichtern, Malern und Theaterleuten, von seinen Streifzügen durch die Tierwelt am Neusiedlersee und vom Scheitern einer Weinreise durch die Südsteiermark. Wir begleiten ihn zur "Hitler-Kirche" von Graz, besuchen ungewöhnliche Jahrmärkte und makabre Begräbnisse, erfahren vom "Raub" einer Kaiserstatue in Wiener Neustadt und einem spektakulären Mordfall im Ausseerland. Amüsante Reminiszenzen, köstliche Geschichten, die allesamt bestätigen: Österreich ist einfach anders.

22,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Die böhmische Großmutter

von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag 2011 - gebunden 272 Seiten.   m. 50 Abb

Franz Schuberts Eltern stammten aus Mähren, Egon Schieles Mutter aus dem südböhmischen Krumau, beide Großväter Bruno Kreiskys waren Deutsch-Böhmen. Gustav Mahler ist in Iglau aufgewachsen, Sigmund Freud ist in Freiberg, Alfred Kubin in Leitmeritz zur Welt gekommen, Adalbert Stifter im Böhmerwald. Die Verbindungen des heutigen Österreichs zum alten Böhmen, Mähren und Mährisch-Schlesien sind derart umfassend, dass sie ein eigenes Lexikon füllen könnten. Und doch ist dieses gewaltige Reservoir großer Geister, deren sich Österreich (mit Recht) rühmt, für viele von uns eine Terra incognita. Dietmar Grieser hat es unternommen, dieses "ferne nahe Land" dem Leser auf seiner unverwechselbare Art zu erschließen. Entstanden ist ein Lese- und Reisebuch der besonderen Art: voll von bewegenden Schicksalen, voll von Überraschungen, voll von grenzüberschreitender Nostalgie.

19,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Das gibt`s nur in Wien

Eine autobiographische Spurensuche von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag   2012 - gebunden 256 Seiten   m. 24 Abb

Wien mit den Augen eines Zugereisten: Spurensucher Dietmar Grieser führt uns an die Lieblingsplätze seiner Wahlheimat, in seine Stammlokale, zu den "Aussichtspunkten", an denen er sich auf die Lauer legt, um seine Mitmenschen zu beobachten. Schmunzelnd lernen wir die Originale seines Wohnbezirks, die Geheimnisse seiner Schreibwerkstatt sowie eine Fülle lokaler Besonderheiten kennen, die in keinem Reiseführer verzeichnet sind. Beim Heurigen outet er sich als Wienerlied-Fan, im Kino als verhinderter Filmvorführer, im Fernsehstudio als Koch wider Willen, auf dem "Walk of Fame" als Kritiker zeitgeistiger Modetorheiten. Keine selbstgefällige Autobiographie, sondern ein gleichermaßen nostalgischer wie witzig-spritziger Anekdotenschatz für alle, die Wien lieben.

22,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Das zweite Ich

Von Moser bis Kishon, von Falco bis Loriot .   von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag 2011 - gebunden   256 Seiten mit  zahlr. Abb.Hans Moser nimmt den Namen seines Schauspiellehrers, Popstar Falco den Namen eines von ihm bewunderten Skispringers an, Peter Altenberg huldigt mit seinem Pseudonym dem Schauplatz einer unglücklichen Jugendliebe. Wegen der kriminellen Vergangenheit seines Vaters entledigt sich Hans Habe seines Familiennamens Békessy, und um nicht vor seinen englischsprachigen Fans als Dummkopf dazustehen, mutiert François Silly zu Gilbert Bécaud. Das Spiel mit den Pseudonymen, den Spitznamen und den Inkognitos bildet eines der aufregendsten und überraschungsreichsten Kapitel der Kulturgeschichte.Joachim Ringelnatz und Loriot, Hans Fallada und Édith Piaf lassen sich bei ihrer Namenswahl vom Tierreich inspirieren, Max Reinhardt von der Hauptfigur der Storm-Novelle Immensee. Ephraim Kishon klingt hintergründiger als Ferenc Hoffmann, Oskar Werner eleganter als Oskar Werner Bschließmayer, Capote hübscher als Streckfus...

9,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Es ist nie zu spät

Ihr zweites Leben - Von Charlie Chaplin bis Karlheinz Böhm .  Von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag  2010 - gebbunden   272 Seiten

Die Dienstmagd Anna Mary Robertson ist 75, als sie unter dem Künstlernamen Grandma Moses zur "Weltmeisterin der naiven Malerei" aufsteigt, die Bäuerin Anna Wimschneider erobert als 66-jährige mit ihrem Roman "Herbstmilch" sämtliche Bestsellerlisten, und der Wiener Bürgermeister Theodor Körner ist gar schon 78, als er zum Bundespräsidenten der Republik Österreich gewählt wird. Das berühmte Köchel-Verzeichnis ist die Fleißarbeit eines pensionierten Staatsbeamten, das Sozialwerk "Künstler helfen Künstlern" die Initiative einer abtretenden Burgschauspielerin, Axel Munthes "Buch von San Michele" der Geniestreich eines ehemaligen (und inzwischen erblindeten) Modearztes. Der Chansonnier Charles Aznavour ist 85, als er das Amt des Botschafters seines Heimatstaates Armenien antritt. Auch Daniel Defoe, der Autor des Abenteuerromans "Robinson Crusoe", zählt zu den Spätberufenen, und die englische Rockband "The Zimmers" setzt sich aus Rentnern zusammen, deren Altersdurchschnitt 78 beträgt. Auch im Privatleben alternder Stars kommt es zu erstaunlichen Ausbrüchen später Jugendlichkeit. So lernt George Bernard Shaw erst mit 68 Jahren Tanzen, Charlie Chaplin wird mit 73 Vater, und Pablo Casals tritt mit 80 vor den Traualtar.

9,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Die guten Geister

Sie dienten den Großen dieser Welt - Köchin, Butler, Sekretär - von Dietmar Grieser - Haymon Taschenbuch 280 Seiten

Viel zu wenig weiß man vom segensreichen Wirken all der Sekretärinnen und Haushälterinnen, Pfleger und Diener, die den großen Künstlern und Denkern treu zur Seite gestanden sind. 30 dieser vorwiegend weiblichen "Perlen" hat Dietmar Grieser aus ihrer Anonymität hervorgeholt und mit der ihm eigenen Empathie porträtiert: eine schillernde Revue des Dienens und Bedientwerdens, wie sie nur ein Menschenkenner wie der Bestsellerautor Dietmar Grieser ausforschen und schreiben konnte.

9,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Dietmar Grieser für Kenner

Ein Lesebuch - Amalthea Verlag 2006 - gebunden ca. 400 Seiten

Nostalgisches Lesevergnügen und Entdeckerfreude: Das Beste aus 30 Jahren in einem Band. Das umfangreiche Werk von Dietmar Grieser umfasst mittlerweile 33 Büchern.

7,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Verborgener Ruhm

Österreichs heimliche Genies - von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag 2004 - gebunden 280 Seiten

Auf dieses Buch, das sich die Wiederentdeckung eines stolzen Olymps bedeutender Österreicherinnen und Österreicher zum Ziel gesetzt hat, haben die Leser seit Jahren gewartet. Es schließt an Dietmar Griesers Bestseller "Heimat bist du großer Namen" und "Wien - Wahlheimat der Genies" an und überrascht mit ebenso informativen wie unterhaltsamen Porträts jener heute Vergessenen, die zu ihrer Zeit Außerordentliches geleistet haben: vom Erfinder der Postkarte, der Mund-zu-Mund-Beatmung und der Frankfurter Würstel über den Entdecker der "Venus von Willendorf", den Schöpfer des Meinl-Mohren und den legendären "Goldfüllfederkönig" bis zu herausragenden Frauengestalten wie der Beethoven-Muse Therese von Malfatti, der Schriftstellerin Sir Galahad und der Gandhi-Gefährtin Mirabehn.

19,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Das späte Glück

Große Lieben großer Künstler- von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag 2003 - gebunden 272 Seiten

or allem die großen Künstler, deren Charisma ihnen zu allen Zeiten die Gabe verliehen hat, noch gegen Ende ihres Lebens umworben zu sein, haben es immer wieder vorexerziert: Das Wunder der letzten Liebe - es ist kein leerer Wahn. Leonardo da Vinci und Rembrandt, Heine und Ibsen, Richard Wagner und Edgar Allen Poe sind eindrucksvolle Beispiele dafür. In neuerer Zeit stoßen wir auf die Namen Modigliani und Klimt, Schnitzler und Kafka. Wenn Eros eine Art zweites Leben schenkt, kann dieses späte Miteinander eine ans Wunderbare grenzende Gnade sein.

19,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Eine Liebe in Wien

von Dietmar Grieser - Residenz Verlag - gebunden 256 Seiten

Der Bestseller des großen literarischen Spurensuchers Dietmar Grieser zeigt Wien als Schauplatz pittoresker Liebesbeziehungen. Der Zeitrahmen spannt sich vom Fin de Siècle bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Akteure - 20 Pärchen an der Zahl - sind allesamt Berühmtheiten der österreichischen Kulturgeschichte. Vertrautes steht neben der spektakulären Trouvaille, Verzicht neben Erfüllung, die Idylle neben der Katastrophe, das Capriccio neben dem Melodram.

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Alle Wege führen nach Wien

von Dietmar Grieser - Amalthea Verlag 1997 - gebunden 256 Seiten

Der renommierte Spurensucher, der in seinen Büchern die literarische Reportage zur Kunst erhoben und damit Bestsellererfolge erzielt hat, erzählt unterhaltsam und informativ von seinen Erfahrungen und Begegnungen. "Alle Wege führen nach Wien" gewährt einen Blick in die Werkstatt des "Literaturtouristen" und läßt den Leser teilhaben an den beglückenden Augenblicken bestandener Abenteuer, an Kuriosem und Ungewöhnlichen auf zahllosen Weltreisen und überrascht mit pointierten Beschreibungen erheiternder, bewegender und auch grotesker Begebenheiten.

15,40 €

  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1